30T-30B: Bilder Nummer 15 bis 18

Krank sollt man halt nicht sein. Leider leidet auch mein Stöckchen schwerstens darunter, aber ich hoffe, ich kann Euch mit ein paar Katzenfotos versöhnen!

Bild Nummer 15 – ein letztjähriges Winterfrischebildchen:

katzimschnee1

Bild Nummer 16 – ebenfalls Frau Katz im Schnee – wir haben damals das Posen geübt!

katzimschnee2

Bild Nummer 17 – gestern geschossen: Frau Katz knabbert aus lauter Fadesse ihr heissgeliebtes Küchenkörbchen an:

kirainkuechenkoerbchen

Bild Nummer 18 – ebenfalls gestern geknipst: Frau Katz aalt sich auf ihrem Kletterbaum im Wohnzimmer und erwartet ein paar Bum-Bum-Becker-Katzentennis-Spieleinheiten, die ich ihr natürlich nicht verwehren konnte.

kiraamkletterbaum

Advertisements

5 Kommentare zu “30T-30B: Bilder Nummer 15 bis 18”

  1. schön einkuscheln und Fr. Katz möge sich doch bitte auch an deine kuscheln ;-)) dann klappt das mit dem gesund werden ;-))
    die bilder sind allerliebst ;-)) ihr habt ja da eine sehr schöne aussicht – wow …
    gute besserung!

  2. hallo Kipet,

    zunächst die Frage, wie gehts dir? Ich hoffe doch besser!

    die Winterbilder sind traumhaft

    und das anknappern von irgendetwas kenn ich irgendwo her.
    Diesmal nicht von den Mietzetatzen sondern vom Dackel.

    Der hat sein Körbchen auch bald durch. Da ist wohl vom Weihnachtsmann ein neues Körbchen fällig 😉

    das letzte Bild – sooooo schön verträumt mit einer runterhängenden Pfote – solche Bilder sind immer göttlich!

    danke für die tollen Bilder!

    liebe Grüße

    Ini

  3. @Renee: Leider ist diese Aussicht, die Du auf dem Winterfoto sehen kannst, nicht meine alltägliche. Die beiden Fotos hab ich Euch dreist unter-geschmuggelt! 😉

    @Ini: Gesund bin ich noch immer nicht. Und Frau Katz veranstaltet gerade einen KrallenProtestLaufaufParkett durch die Wohnung, weil ich IMMER noch im Bett lieg und ihr furchtbar fad ist!

    @Sonnenschein: Hab meinem „Arzt“ gestern wohl nicht so genau zugehört – eine durchhustete Nacht liegt hinter mir und dementsprechend gerädert bin ich. Aber viel länger kann (und darf) dieses Trauerspiel ja nimmer dauern!

    @Tina: Danke der Nachfrage, und danke fürs Lob – ich hoffe, so langsam pack ich’s mit dem Gesundwerden. Wie schon oben mal beschrieben: mein Parkettboden wäre mir wohl sehr dankbar … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s