Katzen-PMS

Heute kann man es Frau Katz nicht recht machen

Katzen haben Launen.
Ganz ausgeprägte Launen.
Ich nenne diesen Zustand bei Frau Katz Katzen-PMS.

Prinzipiell tun sie NIE das was Du als Besitzer willst. Darüber sollte sich jeder Katzenbesitzer-Eleve klar sein. Unsere Stubentiger haben ihren eigenen Kopf und ganz eigene Vorstellungen, wie so ein Tag auszusehen hat. Und so eine Vorstellung darüber, was DU als Besitzer zu tun hast, damit Madame oder Monsieur zufrieden ist, kann sich binnen Millisekunden ändern.

Heute ist meine Madame in solch einer Dauerswitchlaune.

Das begann schon heute Früh. Ich musste zu einem Termin, was Frau Katz scheinbar den ganzen Morgen vermiest hat. Jedenfalls ließ sie mich deutlich spüren, dass mein Fortgehen nicht ihrer Planung entsprach. Wie? Lautes Gemauke, als ich endlich die Türe hinter mir zuzog und absperrte. Meine Nachbarn werden sich gefreut haben…

Als ich dann von meinem Termin nach Hause kam erwartete mich ein fügsames Katzenmädchen, das mir gönnerhaft ihr Bäuchlein entgegenstreckte – zum Willkommens-Bauchikraulen. Also bückte ich mich und versah brav meinen Dosi-Dienst. Keine drei Sekunden später überlegte es sich Frau Katz offensichtlich anders: Sie packte meine Hand, biss sich darin fest und strampelte mit bekrallten Hinterbeinchen gegen meinen Unterarm. Da hilft nur eins: Schnell weg!

Und so ging es heute in einem fort:
Ich tat ihr was Gutes, sie bedankte sie mit lautem Protestgemauke.

Ich machte ihr einen Thunfisch im Rohr fertig, sie bedankte sich – nachdem sie den Thunfisch mit genussvollem Augenzwinkern verzehrt hatte – mit einem Fitschipfeillauf quer durch die Wohnung. Nebstbei musste natürlich lauthals gemaunzt und gemeckert werden.

Ich ließ sie aus lauter Frust dann schnell in den Gang hinaus, und das dankte sie mir mit einem lauten Gemaunze unten im Erdgeschoss, weil Madame war mit dem Stiegenhausfreigang nicht zufrieden. Der Hinterhof war ihr erklärtes Ziel. Da es aber den ganzen Tag über geregnet hat, wollte ich sie nicht dem kühlen Nass aussetzen. Na ja. Das Gemaunze hörte nicht auf, also dachte ich mir: Wer nicht hören will muss fühlen, und ließ ihr ihren Willen. Was soll ich sagen, ganze drei Sekunden währte der Hofgang. Danach bekam ich einen anklagenden Blick von Frau Katz, wieso ich es mich erdreisten konnte, sie bei diesem Wetter hinaus zu lassen?!

Kaum dem nassen Hofgang entronnen, floh Frau Katz in unsere Wohnung. „Endlich“, dachte ich, „kann ich meinen Job erledigen.“ Eigentlich hätte ich es besser wissen müssen. Kaum in der Wohnung angekommen, erwartete mich Frau Katz mit einem fordernden Blick. Da ich diesen Blick normalerweise nur bekomme, wenn sie Hunger hat, brachte ich ihr das Schüsselchen mit dem Thunfischresten.

Das war natürlich unter Madames Würde. Reste! So was aber auch! Die scherte sie kurzerhand symbolisch ein. Mist, den kannst Du dir behalten!

Also ließ ich das nervige Katzentier rumoren, rumrennen, mauken und maunzen. Ich steckte mir meine iPod-Stöpsel ins Ohr, arbeitete fröhlich vor mich hin und wartete, bis Frau Katz sich wieder „normalisiert“ hatte. Irgendwann war sie des Rummeckens müde und legte sich schlafen.

Was soll ich sagen, kaum dem Katzenschlummerland entkommen, ging die ganze Chose von Neuem los.

Wirklich, liebe zukünftige Katzenbesitzer, auch das ist eine Seite unserer Felltiger. Katzenlaunen können ziemlich nervig sein. Aber mal ehrlich, ihr niedliches G’schau nach diesem gnadenlosen Anfall von Katzen-PMS macht alles wieder Wett. Gott sei Dank ist meine Frau Katz nicht allzu oft in diesem Zustand. Wenn aber doch, lässt man die Fellknäuel einfach links liegen und versucht abzuschalten. Irgendwann beruhigen sie sich wieder …

Und gleich ein guter Rat zu Beginn einer möglichen Katzenbesitzerschaft: Lernt es Euch durchzusetzen. Versucht es zumindest. 🙂

Noch ein kleiner Garfield-Cartoon für Euch:

Advertisements

7 Kommentare zu “Katzen-PMS”

  1. Naja, das klingt sehr,sehr stressig :-))))))))
    aber
    wie du schreibst – sie hat es Gott-sei-Dank nicht oft –
    da mußt du halt einfach durch….
    LG Dagmar

    1. Ja, das ist stressig, liebe Dagmar. Aber solche Tage hat sie wirklich nur ganz selten, und eigentlich geht’s ja ned den ganzen Tag über so irre mit ihr wie geschildert. Das hier beschriebene Verhalten wird ja immer wieder von Niedlichkeitsattacken und Schlafphasen unterbrochen … 🙂

      Übrigens, wie geht’s Dir?
      LG Kipet

  2. Ich trage mich sehr wohl mit dem Gedanken, mir eine Katze anzuschaffen.
    Ob ich aber bereit bin, so wie Du liebe Kipet, auf die Launen meines zukünftigen Hausgenossen einzugehen bin ich nicht so sicher.
    Hört isch ja fast wie ein bisschen Tyrannendominanz von Frau Katz an?
    Oder aber hat man so zu sein?
    Dann sollt ich mir diese Anschaffung wohl noch überlegen …?

    1. Eigentlich überwiegt bei Frau Katz das Liebsein, zumindest gegen mich gerichtet. Sie ist anschmiegsam, kommt zum Schmusen und Streicheln vorbei, verlangt ihre Spieleinheiten … Aber ab und zu gibt es auch diese Spinnerphasen, wo man einfach machtlos ist und sein Katzentier am Besten links liegen lässt, sprich: sich ausspinnen lässt. Und ja, dagegen ist man (oder zumindest ich) machtlos! So sind Katzen nun einmal.

  3. woher ich das nur kenne 🙂

    hast Du wieder super geschrieben! Dankefein liebe Kipet!

    liebe Grüße aus dem warmen – neee heissen Sachsen Anhalt

    Ini + alles was 2 und 4 Beine hat

  4. @jola: ignorieren. meine katze. frau katz …. ein ding der unmöglichkeit, liebe jola! 😉

    @ini: danke liebe ini! freut mich, dass euch diese geschichte gefallen hat. bin momentan leider beruflich sehr eingespannt und komme daher nicht so recht zum schreiben. ich hoffe, dass ich mich wieder öfter dazu aufraffen kann meine blogs zu befüllen!

    alles liebe an euch alle – 2- und 4beiner. frau katz & kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s