Schnee? Kalt? Mir ist’s wurscht!

Satte Minusgrade überziehen Europa. Menschen erfrieren auf den Straßen. Auch Frauchen kann sich nicht im warmen Zuhause verkriechen – jemand muss ja Brötchen verdienen und für Nahrung sorgen.

Nur gut, dass Frau Katz da nicht hinaus muss, in die unkätzische Kälte! Mein getigertes Fellknäulchen bevorzugt das Abhängen und Dauerchillen in ihrer kleinen Schachtel, die idealer Weise auf einem Sessel gleich neben Katzenmamis Arbeitsplatz und direkt vor einem wohlig-warmen Heizkörper thront!

Der eiskalte Winter da draußen? Der kratz Frau Katz jedenfalls überhaupt nicht… 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Schnee? Kalt? Mir ist’s wurscht!”

  1. Jaja Frau Katz,

    das haben sich Bienchen, Fienchen, Omilein und unser Gast Lulu bei Dir abgekieckt…;-)
    Aber hinter dem Fenster kann man ja mal diese weiße Zeugs beobachten 🙂

  2. … und das tut auch meine Frau Katz mit Vorliebe – das Schneeflockenbeobachten hinter der Fensterscheibe! Und wehe, ich wage es mal für einige Minuten zu lüften! Diesen Krawall solltet ihr mal hören, liebe Leser! 🙂

  3. 😉 „Jetzt ist das weiße Zeugs weg und man kann sich ja mal raustrauen“ dachte sich wohl meine kleine Sia. Leider ist es ja immernoch nicht gerade Sommer und so ist sie ganz schnell wieder zurück auf die Heizung gesprungen 😀

  4. LOL – das kenn ich von wo – trotzdem wir eine stadtkatze sind, stiefeln wir ab und an im hinterhof im schnee herum. und der satz ins kisterl vor der heizung ist danach offenbar der reinste katzengenuss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s