„Das erste Miauen, das ich in meinem Leben höre!“

ciHeute bin ich – auch wenn sie nur periphär die Lorbeeren für sich verbuchen kann – irgendwie sehr stolz auf meine Frau Katz!

Eine meiner liebsten Freundinnen erlitt als Baby aus unerklärlichen Gründen einen Hörsturz und war seitdem beinahe gehörlos. Sie konnte sich mit ihren Hörgeräten relativ gut durchs Leben schlagen, studierte Archäologie und Japanologie, spricht neben  Gebärdensprache und Deutsch fünf Fremdsprachen fließend und war, wie viele Gehörlosen-Community-Mitglieder in Österreich, immer gegen eine Cochlea Implantation.

Vor eineinhalb Jahren wollte meine Freundin mehr. Sie wagte den Schritt und ließ sich zuerst ins rechte, dann ins linke Ohr Cochlea Implantate (=CI) einsetzen. Ihr Leben ist seitdem besser, einfacher geworden und hat heute mehr Qualität, wie sie sagt. Sie bereut den Schritt zur CI-Operation keine Sekunde. Ihre neue große Liebe gehört der Musik, sie lernt Klavier und spielt wunderbar Harfe.

Heute trafen wir uns zu Mittag vor unserem Haus. Frau Katz schaute neugierig wie immer aus einem der offenen (aber mit Katzengittern versehenen) Fenster, sah meine Freundin und begrüßte sie begeistert mit einem lauten Maukkonzert.

Wir zwei Menschleins unterhielten uns auf der Straße. Plötzlich erstarrte  meine Freundin, sah mich völlig perplex an, blickte zu Frau Katz am Katzenbalkon hoch und unvermittelt glitt ein breites Grinsen über ihr ganzes Gesicht: „Nein, das darf ja nicht wahr sein! Das ist das erste Miauen, das ich in meinem Leben höre – und  so laut, trotz Straßenlärm! Das kommt in mein CI-Tagebuch. Das wird meinen CI-Professor sehr freuen!“

Meiner Freundin über Frau Katz einen solch schönen Dienst erweisen zu können ist ein wunderbares Ereignis!

Advertisements

14 Kommentare zu “„Das erste Miauen, das ich in meinem Leben höre!“”

    1. …ich war auch sehr gerührt, muss ich ehrlich zugeben. Meine Freundin hat über das ganze Gesicht gestrahlt. Nein, das war wirklich ein schöner Moment. 🙂

  1. Wow! Unbeschreiblich, welche Gefühle bei dem Bericht bei mir wach werden.
    Berührend.
    Wie schön, dass Frau Katz zu dem Erlebnis deiner Freundin beitragen konnte. 🙂

      1. Danke, Gabriele, ich bin sehr froh, wenn Du uns immer wieder besuchen kommst und wir freuen uns natürlich über Deine Kommentare! Alles Liebe Dir, Frau Katz & Kipet

    1. Ich hätte auch gern Frau Katzens Schwesterchen zu mir genommen, damals, vor 10 Jahren. Leider war die kleine Madame aber schon einem kleinen Mädchen versprochen. Und Frau Katzens Mama ist eine freie Seele, die hätte sich in unserer Wohnung nicht wohl gefühlt. So hab ich Frau Katz allein nach Hause mitgenommen. Ich weiß nicht, heute fühlt sie sich allein gut. Aber damals, als Baby, hätte sie sicherlich lieber jemand zweites gehabt, mit dem sie herumtollen hätte können…

      1. Ich hatte damals auch zwei Kätzchen aus einer schlimmen Familie geholt. Das Katerchen war noch übrig geblieben und man hätte ihn getötet.Das ist jetzt über 14 Jahre her und ich habe jeden Tag mit den Beiden genossen.
        Liebe sonntagsgrüße von uns allen.

      2. Oh je, da haben Deine beiden Katzenmäuse aber Glück gehabt, dass Du sie gefunden hast. Wieso wollte man Deinen Kater töten? Wenn ich bedenke, mit welchem Vertrauen Tiere in ihre Menschenfalmilie gehen… Manche Menschen haben einfach kein Herz – ich seh das leider immer wieder.

        Schön, dass Du die Beiden zu Dir genommen hast, Gabriele!

  2. Ein wirklich schönes Erlebnis!!! Ich hätte mich auch sehr darüber
    gefreut, wenn mir das passiert wäre.
    Als Katze kann man eben sehr viel Gutes für die Zweibeiner bewirken.
    Frau Katz ist ein echtes Beispiel dafür!

    Ich wünsche dir und Frau Katz ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße von
    Elke

    1. Es war schon eine tolle Sache, dass ausgerechnet meine Tigerin meiner lieben Freundin ihr erstes Maunz-Erlebnis beschert hat. Irgendwie bin ich deswegen richtig stolz auf meine Katzendame! 🙂

      Alles Liebe, Kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s