Entfremdet…

entfremdetJa, so kann’s leider auch kommen: was noch vor wenigen Wochen ein Katzenherz und eine Menschenseele war, hat sich heute Dank der Flöhe, Flohbisse, der Eosinophilie und den daraus notwenigen Pulver, den Heilsalben und Silberwässerchens, die ich Frau Katz geben MUSS, ein bisschen entfremdet.

Macht mich traurig, wenn meine geliebte Frau Katz den halben Tag unterm Bett verschwindet, sich regelrecht vor mir in Sicherheit  bringt – aus lauter Unwohlsein vor der nächsten Salbe, die ich ihr auf irgendein Körperteil pappen muss, damit sie wieder gesund wird.

Ich hoffe, wir haben diese extreme Krankheitsphase und natürlich auch diese „ich-versteck-mich-besser-mal-schnell“-Phase bald wieder überstanden… 😦

Advertisements

5 Kommentare zu “Entfremdet…”

  1. Hallo, liebe Frau Katz,

    ach herrje, das lese ich aber gar nicht so gerne, dass ihr beide ein wenig entfremdet seid.
    Obwohl ich dich natürlich verstehen kann!!! Woher sollst du wissen, dass die Katzenmama dir nur helfen will. Aber es ist bestimmt nicht so einfach für dich, das alles über dich ergehen zu lassen. Das tut mir ja so leid!!!
    Ich hoffe genau wie deine Katzenmama, dass diese Entfremdungsphase bald vorbei ist und ihr euch wieder ganz
    prima versteht!
    Ich fühle mit euch und bin auch sehr traurig über den jetzigen Zustand.

    Liebe Grüße von
    Elke

    1. Danke für Deine lieben Worte, Elke.

      Eine kleine Entschädigung sind aber die Nachtstunden. Da kommt meine Maus zum Schmusen. Legt sich auf meinen Bauch und fordert ihre Streicheleinheiten ein. Leider sollte ich aber um diese Zeit schlafen. Irgendwann döse ich dann weg und Frau Katz legt sich zu meinen Füßen – da liegt sie halt gern – und schläft bis in die frühen Morgenstunden neben mir.

      Trotzdem. Ein bissl weh ist’s mir schon um unsere traute Zweisamkeit. Ich hoffe wirklich, dass sich das wieder einrenkt, wenn diese schlimmen Hautkrankheiten, die Frau Katz derzeit nerven, wieder gut sind.

      Ist halt alles grad ein bisschen viel für meinen Felltiger. :-/

      Alles Liebe und Dir noch einen wunderbaren Samstagabend,
      Frau Katz & Kipet

    1. Das mit dem Ausbocken haben wir schon recht passabel hin bekommen. Sie kommt wieder zu mir, allerdings – wie’s halt so kätzisch nun mal ist – nur, wenn Madame Lust dazu hat. Aber da bin ich ja schon beruhigt.

      Purrpurrs von Frau Katz & Kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s