Mir reicht’s!

puppiHach ja. Mauk! Das macht wirklich keinen Spaß mehr! Ich krieg nichts als nur Pampe überall hingekleistert. Ab und zu tupft mir meine Katzenmami Silberwasser auf meine heiklen Stellen – das mag ich zwar lieber als diese elenden, klebenden Cremes – aber zum Katzenkichern find ich ist das alles wirklich nimmer.

Und gestern, da waren wir wieder bei meiner Intimfeindin Nummero Uno, meiner Tierärztin. Da wäre mir eine erfrischende Kabbelei mit meinem Nachbarshund lieber gewesen! Wie gern hätte ich meine superscharfen Krallen ausgefahren… Miauuuu! Diese Zweibeinerin in Weiß hat mich doch glatt einfach so am Genick gepackt, überall bekörpert und am Ende noch Kinn und Rücken ausrasiert!

Katzenakne! So ein Hundemist aber auch! Mauk!

Nicht nur, dass mir diese verteufelten Flöhe immer wieder Wurmpampe und Pampe fürs Katzengenick einbrocken, krieg ich jetzt auf mein armes, haarloses Katzenkinn und auf meinen sonst so wunderschönen – aber momentan ebenfalls haarlosen – Katzenrücken wieder so eine fiese Heilpampe geschmiert.

Und ausgerechnet meine Katzenmami muss mir das zweimal täglich verabreichen. Ihr könnt Euch natürlich vorstellen, dass ich, sobald sich meine Katzenmami in ihrem Bett bewegt, schnell unters Bett der Katzenomi flüchte und mich vor der Cremeinvasion zu schützen. Dort kann mich nämlich kein Zweibeiner erwischen! Und rauskommen tu ich nicht. Siiiiicher nicht! Maukmaunzmiau!

Mein einziger Freund ist momentan mein oranges Puppi. Auch das war vor Katzenomis dampfenden Waschattacken nicht verschont geblieben – ’s könnten ja Flöhe drin wohnen… Dafür riecht’s wieder wie neu, das Puppi, und ich kann’s nach Herzenslust von vorn ansabbern! Miau!

Alles in allem ist die Katzenmami zwar wegen mir, meinen vielen „Baustellen“, wie sie dazu sagt und den Cremes, die sie mir verpassen muss, verzweifelt. Aber biiiiitteeee, kann sie nicht endlich diese ollen Cremes Cremes sein lassen? MAUK!?

Advertisements

12 Kommentare zu „Mir reicht’s!“

  1. Och Frau Katz‘ – Nein! – die Cremes kann Deine Katzenmami nicht einfach so weglassen. Die Cremes helfen Dir doch, auch wenn Du sie partout nicht magst. Ich kann das schon verstehen. Welcher Katz‘ gefällt so etwas schon? Aber so schwer es auch ist, da musst Du durch! Bald ist alles wieder gut! Ich drück‘ Dir all’meine Däumchen.

    LG
    Malina!

    1. Also ich muss gestehen, ich pappe meiner Katzenmaus jetzt nur noch Silberwasser auf ihre Problemzonen. Das hilft ihr genauso gut wie diese ollen Cremes. Der Erfolg gibt mir Recht: Frau Katzens Kinn sieht schon viel besser aus. Die Schwellungen sind zurück gegangen, auch die Entzündungen kaum mehr zu sehen. Einzig die offenen „Wimmerl“ sind noch da, aber auch das ist schon viel besser geworden.

      Danke aber für Deine Fürsprache bei Frau Katz, liebe Malina!
      LG Kipet

  2. Arme Frau Katz – wir leiden mit dir 😦 Auch wenn es ja helfen soll und du deine Wunden dadurch los werden sollst, können wir uns die Quälerei gut vorstellen – wir würden auch Reißaus nehmen.
    Wir umschmusen dich von weitem 🙂
    Trostschnurrer Engel und Teufel

    1. Ist ja schon gemein, was? Da komme ich von der Arbeit nach Hause, Frau Katz präsentiert mir ihr Bäuchlein zum Willkommensstreicheln, ich packe mir meine Madame und schmiere ihr Kinn mit Silberwasser voll. Aber leider funktioniert’s anders momentan nimmer. Sobald ich nur in ihre Nähe komme, flutscht sie unters Bett der Katzenomi.
      Na ja. Der Wille der Dosine obsiegt letztendlich doch! :-/

      Purrpurr von einer schon viel schmerzfreier seienden Frau Katz an ihre Neo-Kumpels Engelchen und Teufelchen!

      Und alles Liebe von mir, Kipet

  3. Hallo, liebe Frau Katz,

    so wie Engel und Teufel richtig schreiben, würde wohl jede Katze Reißaus nehmen. Du bist wirklich nicht zu beneiden und die Quälerei scheint wohl kein Ende zu nehmen!!!
    Ich kann dich schon verstehen, dass das Eincremen endlich ein Ende haben soll. Aber wenn deine Katzenmami die Cremes weg lässt, musst du wahrscheinlich noch mehr leiden!!!
    Ich weiß wirklich nicht mehr, wie man dich trösten kann!!!
    Und Mamas Verzweiflung, dass sie dir nicht wirklich helfen kann und dich immer nur eincremen muss, kann ich gut nachvollziehen!
    In Gedanken schicke ich dir viele liebe Streicheleinheiten.

    Liebe Grüße von
    Elke

    1. Ich sag’s Dir, Elke. Ich hab mir das mit meiner Frau Katz auch gaaanz anders vorgestellt. Eben einfach alles perfekt. So wenig Tierarzt wie möglich, keine Medikamentesessions, keine Creme-Attacken. Nada.

      Und dann krieg ich diese kleine Tigerin mit ihren herzigen grünen Kulleraugen und alles war von Anfang an einfach Hardcore. Aber sie ist halt mein Katzenbär. Heiß geliebt. Ich würd sie um nichts in der Welt eintauschen wollen.

      Aber wie gesagt, es geht ihr schon um Eckhäuser besser, der Frau Katz. Nicht zuletzt deswegen, weil wir die Futtermarke von Royal Canin Sensitivity (das wird leider momentan nimmer produziert, weil sie an der Formel tüpfteln – mag gar nicht dran denken, wie viele Versuchskatzen leiden müssen, damit es meiner Maus besser geht *Schauder*) auf Hills umgestellt haben. Hills, Z/D für extra-heikle kätzische Allergiker.

      Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. 🙂

      Alles Liebe von
      Frau Katz, der Katzenomi und mir, Kipet

    1. Jaaa, ich denk mir auch oft meine Sparbüchse hat einen Schnurrbart und vier Beinchen. An die Kosten beim Tierarzt mag ich gar nicht denken. Manchmal, muss ich ehrlich sagen, wird’s finanziell schon recht heikel bei mir. Aber was tu ich nicht alles, wenn dieser kleine Fellmops mich mit ihren treuherzigen Kulleraugen anschaut…

      Ich hoffe, Eurem Wuff geht’s bald wieder besser. Ich kann Dich/Euch sehr gut verstehen….

      Alles Liebe aus Omihausen,
      Frau Katz, die Katzenomi & Kipet

  4. Ach Ihr zwei beiden, seid doch nicht so verzweifelt! Ihr habt schon ganz andere Sachen durchgestanden.

    Auch diese schlimme Zeit wird vergehen und Ihr werdet’s sehn – auch wenn es im Moment ganz anders ausschauen mag – danach seid’s Ihr noch viel mehr zusammengeschweißt als vorher.

    Und in alle möglichen Richtungen verteilt denken so viele an Euch und drücken Daumen und Pfötchen 🙂

    Also Kopf hoch und noch etwas durchhalten. Ihr schafft’s das!

    Liebe Grüße
    Ric

    1. Du hast ja Recht, Ric. Ich bin so unheimlich froh und immer wieder überrascht, wie viele wirklich liebe Zweibeiner und Katzenkinder an uns denken, uns immer wieder Mut machen. Ich hätte mir nie gedacht wieviel Kraft Eure Posts uns geben – sie bestärken uns weiterzumachen, nicht aufzugeben.

      Ich möchte hier auch mal ein ganz großes Dankeschön an all unsere wunderbaren, lieben Frau Katz-Fans sagen! Ohne Euch wäre unser Kampf gegen die Widrigkeiten eines (leider kranken) Katzenlebens viel schwieriger zu schlagen!

      Wie gesagt, wir sind hier wieder voll auf Positivkurs. Es wird besser – alles. Ob Floh, ob Katzenakne! 🙂

      Alles Liebe Dir, Ric – hab noch einen schönen Abend!
      Frau Katz, die Katzenomi & Kipet

  5. Ach mensch, fühlt euch alle beide mal gedrückt! Da kommt ja wirklich eins zum anderen, als ob es nicht schon längst genug wäre… Ich denk an euch und drück die Daumen, dass sich endlich, endlich wieder alles normalisiert!

    Viele liebe Grüße,
    Friederike

    1. Das ist aber ganz lieb von Dir, Friederike! Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Morgen müssen wir wieder zum TA-Check wegen Frau Katzens Kinnakne, die wirklich schon erheblich besser geworden ist. Auch bekommt meine Hyper-Allergikerin neues Futter, das ihr sehr geholfen hat.

      Ich halte Euch aber auf jeden Fall am Laufenden!

      Purrpurrs von Frau Katz und lieben Gruß, Kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s