Die rote Karte

Grafic by Eric Drooker | flickr.com
Grafic by Eric Drooker | flickr.com

Langsam reicht’s mir und ich geh‘ wirklich auf die Barrikaden! Miau! Meine Katzenmami drückt mir jeden Tag eine gigantonomische Spritze mit grüner Pampe in den Rachen. Ekelhaft, das Zeugs, maunz‘ ich Euch!

Und immer wieder überlistet sie mich: Entweder lockt meine Katzenmami mich mit einem Stückerl Henderl oder aber mit einem Stangenleckerli. Hundsgemein weil ich da natürlich nicht Nein sagen kann. Dann packt sich mich und der Kas‘ is‘ biss’n!

Ekelhaftes Zeugs aber auch! Katzenunwürdig. Die Katzenmami meint, ich brauche die Pampe um meine Leberwerte wieder auf Vorderkatz zu bringen. Leber. Schmeckt gut am Teller, ist aber, wenn die Leber im Eimer ist, eine hundsüble Sache. Irgendwann gibt’s dafür die rote Karte, Miau!

Advertisements

14 Kommentare zu „Die rote Karte“

    1. Buhuhuuuumiau! Ich weiß ja, sie meint es nur gut. Aber diese Pampe ist wirklich grausig. Sie riecht schon grausig. Ich armes, geschundenes Katzenwesen! Buhuhuuumiau!

    1. Na ja, wenn ich ehrlich bin, das mit der Pampe, das müssen wir bis zum bitteren Ende durchziehen. Nur so kann man die Auswirkungen (Leberschäden, Nierenschäden) der Barbiturate wenigstens ein bisserl eindämmen… :-/

    1. Miau! Ich weiß eh, da hilft kein Jammern und kein Mauken. Das mit der Pampe, das geht aber Katz sei Dank sehr schnell – meine Katzenmami macht das binnen weniger Sekunden. Nur schlucken, dass muss ich trotzdem tun! MIAU!

      Purrpurrs von Frau Katz an die Giftifblonde! 😉

      1. neinenein wir schlucken nicht mehr, wir haben so spots…aber selbst dazu muss ich deine Artgenossen sanft „überreden“ die spüren genau wann ich sowas vorhabe gggg

  1. Hallo, liebe Frau Katz,

    da bist du ja wirklich nicht zu beneiden. Aber deine Katzenmami gibt dir das olle grüne Zeug doch nicht, um dich zu ärgern!!! Ich hoffe, dass die Medizin deine Leber wieder in Ordnung bringt, damit du dich nicht unmsonst so geekelt hast. Halte durch, liebe Frau Katz, auch wenn es dir schwerfällt!!!

    Eine gute Nacht wünsche ich dir und deiner Katzenmami.

    Liebe Grüße von
    Elke

    1. Nein, stimmt, ich bin ein armes Katzenmädchen! Miau! Ich werde das Pampezeugs zwar niemals mögen lernen, aber da muss ich einfach durch. Für die Katzenmami ist’s ja auch kein Honiglecken wenn sie mir das ins Mäulchen spritzen muss…

      Purrpurrs aus Katzenhausen
      von Frau Katz
      und Kipet, die heute Abend auch mit-purrpurr-t! 😉

  2. Oh je, Du arme kleine Katze. Ich kann Dich so gut verstehen, aber Deine Mami meint es doch nur gut mit Dir. Du bist doch ihr Liebling und sie will, dass es Dir gut geht. Da musste halt dann durch! Kopf hoch, liebe Frau Katz‘.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    1. Schnief. Ich fühl mich schon wie die böse Katzenmästerin … 😦
      Aber leider, das muss sein. Und irgendwie haben wir jetzt schon ein System entwickelt, das für beide Seiten so unangenehm wie möglich, weil schnell vorbei, ist.

      Purrpurrs aus Katzenhausen
      Frau Katz & Kipet

    1. Purrpurr, da fühl ich mich gleich viel maukiger mit Euren Mitleidsschnurrern, Engel und Teufel! Ich sag’s Euch, das Zeugs muss ich noch eine ganze Weile nehmen. Wenn ich Pech hab und meine Werte runter gehen, vielleicht bis zum bitteren Ende. MIAUUUU!

      Purrpurrs von Frau Katz und alles Liebe von Kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s