Katzenschlingel

Mrauu! Also heute mach ich es klever – Mek: Ich platziere mich dekorativ vor unseren iPrinzen, meke ein wenig, warte darauf, dass meine Katzenmami meinen Wink mit dem Maunzepfahl versteht und veranlasse sie mein Blog mit einer Geschichte zu bemauken.

Miauuu, und stellt euch vor, was ich heute Nacht gemacht hab: Meine Katzenmami hatte ein paar Stinkeblumen am Wohnzimmertisch in Katzenhausen platziert. Hatte. Jaumiau, denn dort stehen sie nicht mehr. Die Blumen haben katzastisch schlimm gerochen und das hat mir nicht in meinen Katzenkram gepasst. Miauuu.

Deswegen nutzte ich die Gunst der Stunde und habe sie – nach guter alter Katzenmanier – einfach vom Tisch geschubst. MekMekMek 😀 Was war das für ein Zweibeinertheater als meine Katzenmami mit mir geschimpft hat.

Aber am Ende hat sie dann doch gelacht, alles weggeräumt – jaja, ich hab meine Zweibeinerin gut im Griff MekMekMek 😉 – und wir sind wieder fesch aneinander gekuschelt eingeratzt und unseren schönsten Träumen nachgelaufen. Miauuuuu!

Advertisements

6 Kommentare zu „Katzenschlingel“

    1. Dankemauk, Frau Schneckchen. Ich fühl mich auch immer katzastisch majestätisch mit dem iPrinzen im Hintergrund. So richtig cat-royal! Miauu! MekMekMek 😀

      Purrpurrs an Sie aus Katzenhausen!
      Ihre Frau Katz

  1. Hallo liebe Frau Katz,

    du bist ganz schön gewitzt, muss ich feststellen. Ganz prima ist, dass es deine Katzenmami geschafft hat, eine Geschichte auf euren Blog zu schreiben! Deine Zweibeinerin hast du wirklich gut im Griff, wenn sie über deinen „Scherz“ mit der Blumenvase noch lachen kann. Allerdings kann ich dich gut verstehen, Stinkeblumen sind ganz schrecklich, die kann ich auch nicht leiden. Ich selber kaufe sie mir ja nicht, aber wenn ich mal Stinkeblumen geschenkt bekomme, landen sie bei mir auf dem Balkon.
    Mein Pitti sind Blumen und Blumenvasen total egal, die ignoriert er einfach!!!
    Auf dem Foto sieht es so aus, als ob du gerade Schreibarbeiten erledigen willst. Das steht dir wirklich sehr gut!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

    1. Mrrrrau, liebste aller Elkes!

      Das freut mich aber sehr, dass du mir soooo viel zu maunzen hattest! Miauuuu! Wie geht es dir denn? Und dem Pitti? Und deiner Kellerkatzenbande? Mek?

      Meine Katzenmami sieht das ganz locker wenn ich mal was anstelle. Mek. Sie meint, das passiert halt. Und man kann alles irgendwann einmal auch wieder nachkaufen. Maunz. Aber ich, Mek, ich bin wichtig. Na ist das nicht katzastisch fein? Miauuu?!

      Momentan schmatze ich gerade in unserer Küche an meinem Thunfisch. Miauuu! Den hab ich heute bekommen, weil ich so brav war. Und von dort aus diktiere ich auch meiner Katzenmami was sie euch schreiben soll. Katatürlich kontrolliere ich dann alles, was sie so getappselt hat. Chefsache eben. MekMekMek 😉

      Purrpurrs aus Katzenhausen,
      von der Frau Katz
      und Kipet

  2. Hallo!
    Ich bin auch mal wieder da 🙂 Endlich schaffe auch ich mal wieder eine Blogrunde. Anfangen tu‘ ich hier bei Ihnen, Frau katz.
    Weitere Kommentare folgen…

    LG
    Malina!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s