Archiv der Kategorie: Dankemauk

Danke, mein Herz!

Danke, dass Ihr Frau Katz und mir jahrlang die Treue gehalten habt.

Danke, dass Ihr unsere Geschichten immer wieder mit viel Liebe, Verständnis und Zuneigung gelesen und kommentiert habt.

Danke für Euren Beistand, wenn wir mal wieder krankheitsbedingt schwer zu kämpfen hatten. Für Euren Zuspruch, den tollen Tipps und Euren Hilfsangeboten, die wir auch gerne angenommen und befolgt haben.

Was viele von Euch wahrscheinlich schon befürchtet haben: Meine heißgeliebte Katzendame, mein Schatzi, mein Engelchen, mein Sternchen, mein Mausi, mein Herz, mein Puppi, mein Poopsy, mein Katzenschatz … meine Kira … Eure Frau Katz … sie ist nicht mehr.

Ich musste Kira am 29. Juni 2017 über die Regenbogenbrücke schicken. So unglaublich es klingen mag, Kira hat mich regelrecht darum gebeten. Sie konnte nichts mehr essen, selbst die Häppchen, die ich ihr auf einem meiner Finger servierte konnte sie nach ein paar Tagen tapferen Versuchens nicht mehr schlucken.

An diesem schlimmen Tag, ein strahlend schöner Donnerstag, hat Kira in der Früh auch ihr Epilepsiepulver, das ich ihr immer anstandslos in einem Leckerli geben konnte, verweigert. Sie sah mich mit ihren großen grünen wundervollen Katzenaugen an, tat einen kleinen Schritt zurück, drehte ihr Kopferl auf die Seite und maunzte ein leises Miau. Zweimal tat sie das und ich wusste, der Tag, vor dem ich mich immer gefürchtet habe, war gekommen.

Ich wusste, es war die Zeit gekommen meinem Herzenskatzerl den allerletzten Dienst zu erweisen.

Kira verabschiedete sich noch von mir und von ihrer Katzenomi, die so lieb war den Tag mit meinem Schatz zu verbringen, weil ich leider arbeiten musste (was mir so und so kaum möglich war, da ich ständig drauf losgeheult habe).

Abends kam Dr. Patel vorbei, eine Tierärztin, die wir schon aus Katzenjugendtagen kannten. „So müssen wir uns also leider wiedersehen, was Kira?“ Sie war sehr herzlich, sehr lieb und hat meine Kira in ihrer gewohnten Umgebung – in Katzenhausen – in meinen Armen von ihrem Leid erlöst. Ein kurzes Protestmaunzen ließ meine Katzendame noch hören, schlief aber danach sofort schnell ein.

Ich kann Euch gar nicht sagen wie gern ich Euch andere Nachrichten überbringen hätte wollen, doch: Meine Kira ist nicht mehr.

Ich bin todtraurig, völlig leer und ausgepumpt. Doch Kira muss nun keine Schmerzen mehr leiden, keine Pulver mehr schlucken, keinen Trichter mehr tragen, keine Spritzen mehr über sich ergehen lassen und keine Angst mehr haben, dass man sie wieder mal zum Tierarzt schleppt.

Mein Sternchen – ich werde dich immer vermissen, immer lieb haben und niemals vergessen! Danke, dass du mich ausgesucht hast, dein Leben mit mir verbracht hast und dass du trotz all der Krankheiten immer für mich da warst. Du bist und bleibst die beste Katze der Welt, meine wundervolle Kira …

Advertisements

Meine Elke ist die Beste!

01_1

Miauuu! Leute, was bin ich nicht für ein bevorzugtes Katzenkind! Stellt euch vor, die Elke, meine Elke aus dem hohen Norden, hat mir ein CatMas-Packerl geschickt. Mir! Miauuu!

Also zuerst hat das ja der Packerlträger vorbeibringen wollen. Doch meine Katzenmami war arbeiten, in der Bibberlothek und so hat der Packerlträger das Paket in die Packerlaufbewahrungsstelle gebracht. Meine Katzenmami war sooo im Stress, Mek, dass sie MEIN Packerl nicht vor CatMas abholen konnte. So hat sie es heute gemacht.

Und – MIAUU! – was war das für eine Katzenfreude!

01_4

Miauu! Gleich als erstes ist mit dieses Queitschehenderl in die Tatzerchens gehüpft.

01_3

Mauktastisch, kann ich euch da nur sagen!

01_5

Katatütlich hab ich das Henderl gleich in Katzenbeschlag genommen, doch meine Katzenmami hat es mir nochmals den Krallen entrissen!

02

„Ich muss ja noch ein Foto machen, damit die liebe Elke auch sieht, dass ihre wunderbaren Geschenke bei uns angekommen sind und dass wir damit eine RIESENfreude haben“, hat sie gemaunzt, meine Katzenmami. Also war ich so gnädig und hab meine neuen Spielsachen dem Blitzdings überlassen. Miau, ich bin ja eine liebe Katze. Mek.

09

Und dann, Maunz, hab ich mir das Catnip-Fischerl geschnappt und auf meinen Katzenthron im Wohnzimmer geschleppt und damit ausgiebig herumgespielt. Miauuuuu!

10

Hach ja, Maunz, was bin ich für eine glückliche Katzendame. Mit Freunden wie der Elke, der Allerbesten aller Elkes, hab ich es wirklich gut getroffen. Der Pitti und die Kellerkatzenbande können sich glücklich schätzen, dass sie eine so liebe Zweibeinerin als ihre Dosine erkoren haben! 😉

Dankemauk, liebste Elke! Du hast der Katzenmami und mir katzastisch viel Freude gemacht mit deinem Überraschungspackerl! Miauuuuu und ganz viele Katzenbussis,

von deiner Frau Katz!

Und ein sehr glückliches Extra-Dankeschön von der Katzenmami, Petra